Gerne verwenden wir die am Veranstaltungsort vorhandenen Instrumente. Es ist aber darüber hinaus möglich, eine Auswahl der im Folgenden genannten Instrumente mitzubringen. Sie sind alle in historischer Bauweise gefertigt und ermöglichen vielseitiges und farbiges Registrieren und Musizieren.

Truhenorgel in historischer Bauweise, von Henk Klop (Garderen/NL) 1998 gefertigt.

Cembalo in historischer Bauweise nach J.E. Blanchet (2 Manuale, 8’8’4’, zwei Lautenzüge). Erbauer: Wekstätten für historische Tasteninstrumente Neupert, Bamberg 1991.

Spinett nach englischen Vorbildern, von Henk Klop 1999 gebaut.

Teilweise gebundenes Clavichord, Nachbau eines deutschen Anonymus um 1780, gefertigt 2001 von Roger Lee (Großbritannien).