3.-12. April 2003
Im April 2003 unternahm das Duo zusammen mit dem Vokalkreis Plön eine Konzertreise nach Japan. Dort wirkte es in mehreren Konzerten, u.a. an der großen Kuhn-Orgel der Kawaguchi Concert Hall, in Tokyo mit.


Konzert in der Kawaguchi Concert-Hall Tokyo
(Vokalkreis Plön, Duo Rosé an der großen Kuhn-Orgel, Orchester)


Roman Reichel an der großen Kuhn-Orgel

Neben dem gewaltigen Molloch der Millionenmetropole war es die Begegnung mit einer ganz andersartigen Kultur, die bleibende Eindrücke hinterließ.

8.-14. April 2002
In dieser Zeit unternahm das Duo Rosé auf Einladung der "Oficina e Escola de Organaria", die von Orgelbaumeister Pedro Guimarães von Rohden und seiner Frau Beate geleitet wird, eine Konzertreise nach Nordportugal. Dies bot den beiden Musikern die Gelegenheit, nicht nur die dortigen hervorragend restaurierten Instrumente kennenzulernen und zu studieren, sondern auch die Schönheit der Landschaften zwischen Braga, Porto und Coimbra zu bewundern, sowie den obligatorischen portugiesischen Port zu genießen.

Die dortigen historischen Orgeln hinterließen bleibende Eindrücke und erwiesen sich als etwas ganz Besonderes. Gerade die mitteltönige Temperatur läßt die Kompositionen des 16. und 17. Jh. in ihrer ganzen Schönheit erblühen und zeigt alle von den Komponisten der damaligen Zeit bewußt eingesetzten "Unebenheiten", die in der heute gebräuchlichen gleichschwebenden Temperatur allzu oft die herbe Schönheit der alten Meister verdeckt und einebnet. Einige der dort mitgeschnittenen Konzertaufnahmen können Sie unter "Musikbeispiele" hören.

1.-13. April 2000
Gemeinsame Reise mit dem "Motettenchor Speyer" in die Karibik
Auf Jamaika wurde gemeinsam mit den "University Singers Kingston" das Oratorium "Jonah" von Samuel Felsted, einem einheimischen Komponisten des 18. Jh., aufgeführt und später in Speyer bei Anwesenheit des jamaikanischen Botschafters in Berlin in einem Konzert auf CD aufgenommen. Es handelt sich dabei um das erste Oratorium aus der "Neuen Welt".

Außerdem führte der Motettenchor mehrere geistliche "A capella"-Programme unter Mitwirkung des Duo Rosé und ein weltliches Programm (u.a. die "Zigeuner-Lieder" von J. Brahms) auf der Insel auf, die von den geladenen Gästen begeistert aufgenommen wurden.